Aktuelle Meldungen

Vorteile von Compliance-Schulungen

10.08.2022

Compliance-Schulungen haben das Potenzial, die Art und Weise, wie Ihre Mitarbeiter*innen handeln, stärker zu verändern als jede andere Art von Schulung. Leider haben Compliance-Schulungen bei vielen Teilnehmer*innen den Ruf, langweilig und irrelevant zu sein. Daher möchten wir Ihnen im Folgenden unsere „Best Practices“ für Compliance-Schulungen und E-Learning vorstellen, damit Sie sicherstellen können, dass Ihre Kurse den positiven Ruf erhalten, den sie verdienen.

Befolgen Sie die Gesetzgebung

Das grundlegende Ziel von Compliance-Schulungen ist die Vermeidung von Fehlern, die zu Gesetzesverstößen führen könnten. Jedes Unternehmen und jede/r Mitarbeiter*in muss sich der gesetzlichen Anforderungen für seine Rolle bewusst sein.

Um die meisten Branchenvorschriften einzuhalten, ist es notwendig, dass Sie das Absolvieren und Bestehen der entsprechenden Schulungen Ihrer Mitarbeiter*innen im Auge behalten.

Die Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtung, Ihren Mitarbeiter*innen die richtige Schulung zukommen zu lassen, ist die Hauptmotivation für Menschen, die sich um Compliance-Schulungen bemühen. Sie sind dafür verantwortlich, dass alle Mitarbeiter*innen die vorgeschriebenen Compliance-Schulungen absolvieren. Aber es gibt keinen Grund, warum diese nicht auch einen echten Nutzen für Ihr Unternehmen haben können.

Machen Sie es realistisch

Es gibt viele Möglichkeiten, die Mitarbeiter*innen für die Vorschriften und rechtlichen Rahmenbedingungen zu sensibilisieren, in denen sie sich bei ihrer Arbeit bewegen. Manche Compliance-Schulungen bestehen aus einem grundlegenden Durchlauf der betreffenden Gesetze mit einer Bewertung, um das Verständnis am Ende zu testen.

Gute Compliance-Schulungen verwenden Szenarien, die die Gesetzgebung zum Leben erwecken. Wenn Sie wollen, dass Ihr Kurs mehr ist als eine langweilige Formalität und Ihren Mitarbeiter*innen einen echten Mehrwert bietet, sollten Sie realitätsnahe Situationen, denen sie begegnen werden, mit einbeziehen.

Diese realistischen Beispiele sollten spezifisch für Ihr Unternehmen sein, um sie Ihren Mitarbeiter*innen nachhaltig näher zu bringen. Mitarbeiter*innen, die sich mit den Szenarien in der Schulung identifizieren können, werden eher bereit sein, in einer ähnlichen Situation im wirklichen Leben das richtige Verfahren anzuwenden.

Gezielte Schulung

Pauschale Compliance-Schulungen sind für einen Großteil des negativen Rufs verantwortlich. Alle verbindlichen Vorschriften oder unternehmensweiten Richtlinienänderungen werden einen großen Teil der Mitarbeiter*innen betreffen. Wie aber können Sie sicherstellen, dass niemand an Schulungen teilnimmt, die er nicht braucht?

Selbst innerhalb einer Abteilung kann es eine Vielzahl von Aufgabenbereichen geben, die jeweils in einem anderen rechtlichen Rahmen angesiedelt sind. Es ist üblich, dass ein Unternehmen viele Mitarbeiter*innen in sehr ähnlichen Funktionen beschäftigt, die nicht alle an einem Ort oder zur gleichen Zeit arbeiten.

Wenn Sie Ihre Mitarbeiter*innen für Compliance-Schulungen nach dem Ort oder der Zeit, an dem/der sie verfügbar sind, gruppieren, könnte dies zu einer Verschwendung von Ressourcen und Arbeitsstunden führen.

Die Lösung besteht darin, Compliance-Schulungen auf der Grundlage einer bestimmten Funktion durchzuführen. Es ist möglich, einen E-Learning-Kurs zu erstellen, bei dem die Lernenden ihre Rolle auswählen können und durch einen Pfad von Modulen geführt werden, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Indem Sie jeden Lernenden entsprechend weiterleiten, haben Sie am Ende Mitarbeiter*innen, die sich weniger langweilen, schneller wieder an die Arbeit gehen und etwas nachhaltig gelernt haben.

Halten Sie es einfach

Langwierige Kurse zur Einhaltung von Vorschriften bedeuten weniger Engagement bei Ihren Mitarbeiter*innen und mehr Frustration für alle Beteiligten. Wenn Sie die einzelnen Module kurz und themenbezogen halten, können Sie gezielt auf bestimmte Vorschriften eingehen und das Interesse der Lernenden aufrechterhalten.

Eine Kombination aus kurzen, zielgerichteten Modulen und einer gezielten Auswahl der Mitarbeiterrollen bietet Ihnen die besten Chancen, die erforderlichen Schulungen an die entsprechenden Personen zu vermitteln.

Es gibt noch einen weiteren großen Vorteil, wenn Sie die Compliance-Schulungsabschnitte kurz halten: Sie lassen sich so viel leichter aktualisieren. Es ist unvermeidlich, dass neue Vorschriften und Gesetze in Kraft treten und Ihre Compliance-Schulungen dadurch veralten.

Sie können es vermeiden, einen ganzen Compliance-Kurs neu zu erstellen, indem Sie ihn in Komponenten aufteilen, die bei Bedarf einzeln aktualisiert werden können.

Wenn es um Aktualisierungen geht, ist auch die Erstellung einfacher Compliance-Schulungen, die problemlos auf vielen Plattformen bereitgestellt werden können, von Vorteil.

Einheitliche Kultur

Wenn alle Mitarbeiter*innen in Bezug auf ihre Handlungen auf derselben Seite stehen, trägt dies zur Schaffung einer einheitlichen Unternehmenskultur bei. Die Einhaltung von Vorschriften kann ein wichtiger Bestandteil dieses Prozesses sein, da sie die offizielle Art und Weise einer bestimmten Rollenausführung festlegt.

Es gibt nicht viele Möglichkeiten, die Erwartungen an das Verhalten der Mitarbeiter*innen so klar zu formulieren wie durch Compliance-Schulungen. Wenn alle Mitarbeiter*innen dieselbe Schulung absolviert haben und sich in Zukunft darauf berufen können, gibt ihnen das die nötige Sicherheit für ihr Handeln, insbesondere in Situationen, die nicht sofort eindeutig sind.

In einem formellen Schulungsumfeld ist es viel einfacher, den Mitarbeiter*innen die Ernsthaftigkeit ihrer rechtlichen Verpflichtungen zu verdeutlichen. Es ist sehr wichtig, den richtigen Ton zu treffen und dafür zu sorgen, dass er einheitlich ist. E-Learning kann dazu beitragen.

E-Learning erleichtert die Einhaltung von Vorschriften

Wenn Sie es versäumen, alle Ihre Mitarbeiter*innen über die neuesten rechtlichen Anforderungen auf dem Laufenden zu halten, kann dies schnell zu ernsthaften Problemen für Ihr Unternehmen führen. E-Learning zur Einhaltung von Vorschriften bietet viele Vorteile für Ihre L&D-Abteilung, um sicherzustellen, dass Sie in der Lage sind, die Vorschriften einzuhalten.

Hier sind fünf klare Vorteile, die sich aus der Verwendung von Compliance E-Learning ergeben:

Einhalten von gesetzlichen Vorschriften: Mit Hilfe von E-Learning können Sie innerhalb eines LMS verfolgen und sicherstellen, dass alle Mitarbeiter*innen über die Einhaltung der Vorschriften und Richtlinien auf dem Laufenden sind.

Realitätsnähe: Mit Multimedia-Inhalten wie Videos können Sie die Gesetzgebung anhand realistischer und für alle Mitarbeiter*innen relevanter Beispiele zum Leben erwecken.

Zielgerichtet: Niemand möchte sich mit irrelevantem Compliance-Wissen auseinandersetzen. Durch den Einsatz von E-Learning können Sie einen Kurs mit vielen Modulen erstellen, der die Lernenden nur durch die von ihnen benötigten Schulungen führt.

Einfach und schnell: Die Erstellung von kleinen Modulen und die Möglichkeit für die Lernenden, sich jederzeit einzuloggen, um den Compliance-Kurs zu absolvieren, bedeutet, dass sie weniger Zeit von ihrer Arbeit abgehalten werden, das Gelernte besser behalten und die Module einfacher aktualisiert werden können.

Konsistente Kultur: Compliance gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Mitarbeiter*innen Ihre Werte zu vermitteln und eine einheitliche Reaktion auf einige der häufigsten rechtlichen Probleme zu gewährleisten; allen Personen, die dieselbe Funktion ausüben, jedes Mal dieselbe Schulung anzubieten, ist ein entscheidender Teil des Prozesses.

Wenn Sie Ihre Compliance-Schulungen ganz oder als Teil einer gemischten Lösung online stellen, kann dies große positive Auswirkungen auf Ihre Mitarbeiter*innen haben. Die Erstellung eines maßgeschneiderten Compliance-Kurses ermöglicht es Ihnen, alle von uns genannten Vorteile zu nutzen und Ihren Mitarbeiter*innen die besten Chancen zu geben, die Schulung erfolgreich und nachhaltig zu absolvieren.

Kontakt

Sie haben Fragen? Dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme.